+

"Winterzauber" eröffnet

  • schließen

Gießen(khn). Der Weihnachtsmarkt "Winterzauber" an der Lahn ist am gestrigen Donnerstag eröffnet worden. Ab 15 Uhr konnten die ersten Gäste das Winterdorf mit 20 Ständen besuchen. Organisiert wird der zweite Gießener Weihnachtsmarkt von Christian Trageser, dem Macher des Lahnuferfestes. "Wegen des schlechten Wetters haben wir extrem viel Zeit beim Aufbau verloren", sagte er am Premierenabend. Trotzdem seien die Arbeiten rechtzeitig beendet worden, und die Almhütte mit 160 Plätzen sei für Freitag und Samstag komplett ausgebucht.

Die Veranstaltung findet bis zum 15. Dezember sowie vom 19. Dezember bis zum 5. Januar statt. Geöffnet ist der Markt werktags von 15 bis 23 Uhr, samstags von 12 bis 23 Uhr sowie sonn- und feiertags (zweiter Weihnachtstag und Neujahr) von 12 bis 21 Uhr. Geschlossen ist der Markt am 24. und 25. Dezember.

Wie beim Lahnuferfest wird es auch beim "Winterzauber" eine Kauftasse geben. Der Preis beträgt 2,50 Euro. Dafür, betont Trageser, sei der Eintritt kostenlos. Wer seine Tasse spendet, tue etwas für den guten Zweck. 50 Cent von jedem Getränkebecher gehen an die Station Pfaundler an der Uniklinik Gießen. Mitunterstützung gibt es von der Gießener Allgemeinen Zeitung.

Das Thema Weihnachtsmarkt in Gießen hat auch die Linke auf die Tagesordnung der Stadtparlamentssitzung am Donnerstag gesetzt. Hintergrund ist die deutliche Erhöhung des städtischen Zuschusses fürs Stadtmarketing, das den Weihnachtsmarkt in der Innenstadt veranstaltet. FOTO: SCHEPP

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare