+
Martin Pfeiffer unterhält die kleinen Besucher mit seinen wunderbaren Kinderliedern. Foto: Friedrich

Wieseck feiert Lichterfest

  • schließen

Gießen(hf). Das Lichterfest in Gießens größtem Stadtteil Wieseck fand am Samstag großen Zuspruch. Ausgehend von der mobilen Bühne am "Lindenplatz", wie die Fläche rund um die Linde hinter der Bushaltestelle "Albert-Osswald-Platz" im Volksmund auch heute noch genannt wird, zogen sich diverse Stände die Alte Schulstraße hinunter. Interessierte fanden ein reichhaltiges Angebot an Infoständen. Beim Gesangverein Eintracht Wieseck, der im nächsten Jahr sein 125-jähriges Jubiläum feiern wird, gab es erstmals die Gelegenheit, den "Gießener Baron" zu erwerben. Das ist ein in der Region hergestellter Bierlikör. Das Treiben begann am Nachmittag mit Martin Pfeiffer und seinen Kinderliedern. Zudem traten der gemischte Chor der Sängervereinigung Wieseck unter Leitung von Armin Plewa-Moormann, der Chor der Neuapostolischen Gemeinde und die Musik AG der Friedrich-Ebert-Schule auf.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare