Wie Migranten Unternehmer werden

  • VonRedaktion
    schließen

Gießen (pm). Migrantinnen und Migranten leisten einen wichtigen Beitrag zum Gründungsgeschehen in Deutschland. Etwa jede fünfte Existenzgründung erfolgt durch Gründer, die einen ausländischen Pass haben bzw. die deutsche Staatsbürgerschaft erst nach der Geburt erworben haben. Die Wirtschaftspaten Gießen helfen Existenzgründern mit Migrationshintergrund dabei, erfolgreich in die Selbstständigkeit zu starten.

Und zwar mit einem zweitägigen Workshop am 4. und 11. August jeweils in der Zeit von 9 bis 16.30 Uhr statt. Die Teilnahme ist kostenfrei. Schwerpunkte des Workshops sind Themen wie die Abwägung von Chancen und Risiken, Inhalt und Erstellung eines Businessplanes, Anforderungen an die Person des Unternehmers und vieles mehr. Auch nach dem Workshop begleiten die Wirtschaftspaten auf Wunsch die Existenzgründer bis zu 20 Stunden mit einem kostenfreien, individuellen Coaching. Es stehen aufgrund der coronabedingten Einschränkungen nur 8 Plätze zur Verfügung. Verbindliche Anmeldung bis zum 2. August auf der Internetseite der Stadt Gießen (www.giessen.de/wirtschaft), dort die Veranstaltung »Migranten werden Unternehmer« anklicken und anmelden. Fragen zum Workshop werden unter Tel. 0641/306-1059 beantwortet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare