1. Gießener Allgemeine
  2. Gießen

Gießener Kneipen-Urgestein ist zurück - Neuerungen und viel Tradition

Erstellt:

Kommentare

oli_dutteluis_200123_4c
Die Kneipe »Dutte Louis« im Wiesecker Weg ist rund zehn Monate nach einem Brandschaden wieder geöffnet. © Oliver Schepp

Es geht wieder los im Wiesecker Weg in Gießen: Die Kneipe „Dutte Louis“ ist zurück. Der neue Inhaber erläutert seine Pläne.

Gießen - Eine von Ruß geschwärzte Eingangsfassade, geborstenes Glas: 2022 war nicht das Jahr des »Dutte Louis«. Brandstifter legten im März ein Feuer, der Schaden wird auf 15 000 Euro geschätzt. Nun ist das Urgestein der Gießener Kneipenszene mit neuem Inhaber wieder geöffnet.

Naci Sancar ist in der Gastronomie kein Unbekannter. Im Oktober 2020 übernahm er die Leitung des Clubhauses des TV 07 Watzenborn-Steinberg. Etwas mehr Werbung möchte er für den »Dutte Louis« machen und die Kneipe für neue Gäste öffnen. Dabei steht für ihn außer Frage: »Es bleibt der traditionelle ›Dutte Louis!‹«

Gastro-Urgestein „Dutte Louis“ aus Gießen: Nun auch Speisen im Angebot

Die Renovierungsarbeiten sind abgeschlossen, lediglich die Beschilderung ist noch nicht ganz fertig. Auch die traditionellen Dartautomaten wurden übernommen und warten nun darauf, bespielt zu werden. »Bisher hat sich noch kein Verein gemeldet, weil die Saison läuft«, sagt Sancar. »Wer Interesse hat, kann gerne vorbeikommen.«

Die einzige Änderung, die Sancar plant: Tagsüber sollen nun auch Speisen angeboten werden. Natürlich nicht in den Räumen des »Dutte Louis« im Wiesecker Weg selbst, denn die bleiben, ganz der Tradition nach, dem Tabak- und Biergenuss vorbehalten.

Gastro-Urgestein „Dutte Louis“ aus Gießen: Party zur Wiedereröffnung

»Wir wollen uns auf Pizza, Schnitzel, Salate und Pommes konzentrieren«, erklärt Sancar. Die Qualität der Speisen sei wichtiger als ein breites Angebot. Das Essen soll die Kunden über den Lieferdienst Lieferando erreichen oder von ihnen abgeholt werden können. Im Biergarten des »Dutte Louis« wird man aber auch essen können: »Im Biergarten werden wir frisch gekloppte Schnitzel anbieten«, sagt Sancar.

Am Samstag, 4. Februar, wird die offizielle Wiedereröffnung gefeiert. DJ Smile alias Gerhard Steuerwald legt eine bunte Mischung auf. Los geht es um 20 Uhr. Andere Veranstaltungen wie 80er-Partys oder Country- und Tanzabende sind geplant. Am Faschingssonntag soll bereits um 11 Uhr geöffnet sein. (lea)

Auch interessant

Kommentare