Wetteinsatz der Klimawette steht

  • VonRedaktion
    schließen

Gießen (pm). Der Wetteinsatz der Stadt Gießen für die Klimawette steht. »Wenn die Stadt die Wette gewinnt und genug CO2 eingespart wird, werden an einem Adventssamstag zur Belohnung die Einkäufe von Wochenmarktbesucher mit einem Lastenrad innerhalb des Stadtgebiets nach Hause transportiert«, kündigte Oberbürgermeisterin Dietlind Grabe-Bolz an. Dabei werde auch sie selbst und Stadträtin Gerda Weigel-Greilich eine Fahrt übernehmen und in die Pedale treten.

Alle Gießener sind daher aufgerufen, sich bis zum 1. November an der bundesweiten Klimawette zu beteiligen, um bis zu dem Termin gemeinsam 1347 Tonnen CO2 einzusparen. Wird dieses Ziel erreicht, kommt die Belohnung des Lastenrad-Transports im Advent. Das Mitmachen ist einfach. Unter www.dieklimawette.de kann man sich mit seiner Postleitzahl registrieren und seine persönlichen Klimaeinsparungen anklicken, etwa Carsharing statt eigenem Auto nutzen, vegan/vegetarisch ernähren. Dadurch errechnen sich automatisch die CO2 Einsparungen, die dem Stadtgebiet zugeordnet werden. So wird ermittelt, ob Gießen das Ziel bis zum Start der Weltklimakonferenz in Glasgow erreicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare