Weststadt: 44-Jähriger verletzt Polizistin

  • vonRedaktion
    schließen

Gießen(pm). Eigentlich war der Routineeinsatz in der Weststadt schon beendet. Polizeibeamte unterhielten sich am Donnerstag gegen 22.50 Uhr in der Krofdorfer Straße mit Bewohnern. Da kam plötzlich ein Mann aus einem Haus, ging zielgerichtet zu den eingesetzten Beamten und schlug ohne jede Vorwarnung zu. Doch der Schlag ging am Ziel vorbei. Als der Mann erneut ausholte, stoppten ihn die Polizisten durch den gezielten Einsatz von Pfefferspray.

Bei der anschließenden Festnahme und Fesselung wehrte sich der Mann und beleidigte die Beamten fortwährend. Eine Polizistin erlitt durch die aggressiven Aktionen des Angreifers leichte Verletzungen, konnte den Dienst aber fortsetzen.

Der 44-Jährige blieb bis auf die Auswirkungen durch das Pfefferspray unverletzt. Er stand deutlich unter Alkoholeinfluss, was ein Alkotest mit knapp über zwei Promille bestätigte. Den Rest der Nacht verbrachte der Mann in der Ausnüchterungszelle.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare