+
Der Projektchor der Klassenstufe 5 eröffnet das Konzert gemeinsam mit dem Schulorchester.

Weihnachten brennt bei der Herderschule nichts an

Gießen(cmd). Mit Schlagzeug-Beats, Kinderstimmen und dem klassischen Weihnachtslied "Christus ist geboren" eröffneten der Projektchor der Klassenstufe 5 und das Schulorchester "HerderTöne" der Herderschule das Weihnachtskonzert in der evangelischen Martinskirche Heuchelheim. Eltern, Schüler und Freunde versammelten sich, um gemeinsam die festliche Weihnachtsstimmung einzuleiten. Das Publikum konnte sich auf ein kurzweiliges, mit Herzblut zusammengestelltes und geprobtes Programm gefasst machen.

Mit Beiträgen aus der ganzen Schulgemeinde erwies sich der Abend als abwechslungsreiches Spektakel. Nach dem stimmungsvollen Beginn verließen der Chor und das von Alexander Römer dirigierte Orchester die Bühne, um Platz für Nele Kaps und Mirja Grebeldinger zu machen. Mit Geige und Querflöte spielten sie das Lied "Engel lassen laut erschallen".

Weitere Soloauftritte hatten Wiktoria Zydek und Stefanie Wöstmann, die mit Keyboard und Sopranflöte das polnische Weihnachtslied "Gdysliczna Panna" vorführten, Silvan Becker, der ein barockes "Trumpet Voluntary" darbot, und Jan Leimann, welcher am E-Piano "Humoresque" von Antonín Dvorák präsentierte.

Abwechselnd mit den Soli gab es für das Publikum, welches die Kirche bis auf die Ränge füllte, mehrere, verschieden zusammengesetzte Chöre zu bestaunen. Jonathan Rohrer, einer der vier Kollegen der Fachschaft Musik, stellte sein Können unter Beweis, als er mit der Klasse 6F als Chor ein eigens komponiertes Stück mit dem Titel "Dieses Fest brennt nichts an" vortrug. Solche Klassenprojekte seien neu im Programm und, genau wie Soloauftritte der Schüler, erwünscht und lobenswert.

Zwischen den Musikbeiträgen ließen es sich die Schüler mit ihren Musiklehrern auch nicht nehmen, Schulleiter Stefan Tross für die in diesem Jahr neu angeschafften Herderschule-Pullover und -T-Shirts für den Fachbereich Musik zu danken. Der Schulleiter bekam sein eigenes Herder-Shirt - "natürlich ganz in schwarz", sagte eine Schülerin in Bezug auf das dunkle Outfit von Tross, und erntete damit Lacher aus dem Publikum.

Ein weiteres Highlight des Konzertabends stellte der gemeinsame Auftritt von Schulchor "HerderVoices" und Schulorchester "HerderTöne" dar, welche mit amerikanischen Swing- und Rocknummern aus dem vergangenen Jahrhundert die Schulgemeinde in die "modernen Klänge" zur Weihnachtszeit entführte mit den Stücken "Jingle Bell Rock", "Frosty the Snowman" und "We wish you a merry christmas". Das Weihnachtskonzert endete mit dem Lied "Tochter Zion", welches zusammen mit dem Publikum gesungen wurde, und hinterließ eine wohlig weihnachtliche Stimmung bei allen Beteiligten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare