"Weibsbilder" auf der taT-Bühne

  • schließen

Gießen(pm). Worüber lacht die Mona Lisa? Was ist Iphigenies Problem? Ist die Loreley überhaupt naturblond? Warum werden aus Männern Schweine und was soll Circe damit zu tun haben? Am Samstag, 15. Februar, um 20 Uhr gehen Nadine Schuster und Karola Pavone auf der taT-Studiobühne mit ihrem Programm "Weibsbilder" diesen dringenden Fragen nach - in einem progressiv altmodischen Musikkabarett mit Texten und Tönen von und nach Friedrich Hollaender, Ralph Benatzky, Kurt Tucholsky, Erich Kästner, Oscar Straus, Irmgard Keun, Madame du Chatelet, Pavone, Schuster und vielen anderen. Eine weitere Vorstellung gibt es am Freitag, 27. März.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare