Ein Pkw in den Wassermassen im Anneröder Weg.
+
Ein Pkw in den Wassermassen im Anneröder Weg.

Stadt und Kreis

Unwetterbilanz in Gießen: Wassermassen und umgestürzte Bäume

Endlich hat auch Gießen seinen Regen bekommen. Die beiden Unwetter am Dienstag und Mittwoch richteten in Stadt und Kreis aber kaum Schäden an.

  • Wassermassen und umgestürzte Bäume
  • Unwetterbilanz für Stadt und Kreis Gießen
  • Feuerwehren mussten ausrücken

Gießen/Laubach/Biebertal - Selten ist starker Regen so herbeigesehnt worden wie in den letzten Tagen. Nachdem sämtliche Gewitterzellen zuvor an Gießen vorbeigezogen waren, kam es nun auch in Gießen am späten Dienstagnachmittag und Mittwochvormittag zu teilweise ergiebigen Regenfällen. Die Schäden der Unwetter hielten sich nach Angaben der Polizei in Grenzen. Am Dienstag stürzte um 16.15 Uhr in der Bleichstraße ein Baum auf ein geparktes Auto. Die Feuerwehr musste zu zwei umgestürzten Bäumen ausrücken. Am Mittwochmorgen wurde in Wieseck ein Gullideckel durch die Wassermassen herausgedrückt, im Ostpreußenviertel pumpte die Feuerwehr einen vollgelaufenen Keller leer.

An einigen tiefergelegenen Stellen des Ostviertels wie im kleinen Anneröder Weg oder der Heinrich-Fourier-Straße flossen die Regenmassen zusammen und bildeten kleine Seen. Größere Probleme, die es hier bei Starkregen früher immer wieder gab, traten nicht auf. Hier scheint der Staukanal, den die Mittelhesischen Wasserbetriebe vor einigen Jahren auf dem Gelände des Unisportinstituts eingebaut hatten, zu wirken.

Unwetterbilanz in Gießen: Eine Handvoll Einsätze im Kreis

Die Gewitter haben am Dienstagabend und Mittwochmorgen auch im Landkreis Gießen nur überschaubare Schäden angerichtet. Die Freiwilligen Feuerwehren mussten lediglich zu einer Handvoll Einsätze ausrücken. »Wir sind glimpflich davon gekommen«, sagte Kreisbrandinspektor Mario Binsch.

Am Dienstagnachmittag zog ein Gewitter über Freienseen und Altenhain. Die Feuerwehr beseitigte einen Baum, der auf die Straße zwischen den beiden Orten gestürzt war. Zudem wurde in Freienseen ein Hausdach abgedeckt. In Biebertal lief ein Keller voll. Laut Polizeiangaben sei zudem am Mittwochmorgen gegen 5.15 Uhr ein Baum unwetterbedingt auf die Kreisstraße 141 zwischen Freienseen und der Kreuzung zur B 276 gefallen. (Von Burkhard Möller und Patrick Denhardt)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare