Wandhörstationen und Wassermusik

  • schließen

Nachdem der Februar uns schon mit vorfrühlingshaften Temperaturen verwöhnt hatte, zeigte sich der März länger von seiner eher rauen Seite. Nun aber wird es laut der Wetterprognosen wieder sonniger. Deswegen startet das vom Regierungspräsidium betriebene Lahnfenster am morgigen Freitag, 22. März, passend zum Frühlingsanfang, mit einigen Neuerungen an der Bootshausstraße in die Saison.

Nachdem der Februar uns schon mit vorfrühlingshaften Temperaturen verwöhnt hatte, zeigte sich der März länger von seiner eher rauen Seite. Nun aber wird es laut der Wetterprognosen wieder sonniger. Deswegen startet das vom Regierungspräsidium betriebene Lahnfenster am morgigen Freitag, 22. März, passend zum Frühlingsanfang, mit einigen Neuerungen an der Bootshausstraße in die Saison.

"Mit den zunehmenden Temperaturen spüren auch die Fische den herannahenden Frühling und begeben sich auf Wanderung zu ihren Laichgebieten", sagt Ursula Rock von der Oberen Fischereibehörde. Besucher des Lahnfensters Hessen können durch Beobachtungsscheiben unterschiedliche Fische auf dem Weg zu ihren Laichplätzen beobachten. "Im Sommer können nach der Laichzeit hin und wieder sogar Schwärme von Jungfischen im Unterholz gesichtet werden."

Schon über 100 000 Besucher

"Das Lahnfenster hat sich zu einem beliebten Ausflugsziel in Mittelhessen entwickelt", berichtet Regierungspräsident Dr. Christoph Ullrich vor dem Saisonstart. Alleine 17 200 Gäste sind im Vorjahr gezählt worden. Seit der Neueröffnung vor fünf Jahren sind es weit über 100 000.

Dabei hat Ursula Rock immer einen Blick darauf, das Lahnfenster mit Neuerungen weiterhin attraktiv zu halten. Beispielsweise gibt es neue Wandhörstationen, mit denen man sich spannende Geschichten rund um die Lahn, aber auch entspannte Musiktitel passend zum Gewässer anhören kann. "So können die Besucher einiges über die Bewohner an und in der Lahn erfahren oder sich einfach entspannt auf die Tribüne setzen und mit Musik den Blick in die Lahn schweifen lassen", erläutert Rock.

Laborkoffer für Schulklassen

Inzwischen wurden die Baumaßnahmen an der Klinkelschen Mühle abgeschlossen und die Wasserkraftanlage läuft wieder. "Diese ist nun mit einem fischschonenden Horizontalrechen und einem Fischabstieg ausgestattet", erklärt die Expertin. "Mit dem Betrieb der Wasserkraftanlage haben wir wieder einen normalen Wasserspiegel, sodass die Fische leichter den Weg in die Fischtreppe finden." Infos: www.rp-giessen.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare