+
Walter Linn

Walter Linn feiert 90. Geburtstag

  • schließen

Gießen(hf). Als waschechter Schlambeiser wurde Walter Linn am 16. Februar 1930 in Gießen in der Brandgasse geboren. Er hatte sechs Geschwister, die inzwischen alle verstorben sind. Nachdem seine Ehefrau Augusta 2013 verstarb, lebte er noch einige Jahre alleine in Wieseck - mit Unterstützung der Familie. Seit zwei Jahren wohnt er im Johannesstift, wo er sich wohlfühlt und an den Mitmachangeboten teilnimmt. Walter Linn hat drei Kinder, elf Enkel und sechs Urenkel.

Nach der Handelsschule arbeitete er ein Jahr in der Landwirtschaft; dann machte er eine Lehre im Lebensmittelgroßhandel, wo er sechs Jahre blieb. Während einer Fortbildung beim Roten Kreuz begeisterte ihn das Tätigkeitsfeld so sehr, dass er dabei blieb. Er wirkte an entscheidender Stelle beim Aufbau der Landesschule für Krankentransport- und Rettungswesen mit und war lange als Ausbilder in Gießen und Braunfels tätig.

Für den Ausgleich zum Berufsleben sorgte sein Schrebergarten. Walter Linn war unter seinem Trainer Karl Reuter Geräteturner beim MTV. Durch seine morgendlichen Gymnastikübungen hält er sich beweglich, durch Zeitunglesen und Skatspielen geistig fit.

Persönlich und im Namen von Stadt und Land gratulierte Stadtrat Rolf Krieger. Vom Caritasverband überbrachte Pfarrer Michael Maring Segenswünsche. FOTO: HF

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare