Vorlesen per Video-Plattform

  • VonRedaktion
    schließen

Gießen (pm). Ella Behnen (Liebigschule) und Luisa Andres (Dietrich-Bonhoeffer-Schule Lich) sind die besten Vorleserinnen im Bezirk Gießen. Sie haben sich mit ihren Lesekünsten per Videoeinreichung vor einer dreiköpfigen Jury, bestehend aus Ralph Kohlheyer (Die Lernkiste GmbH), Prof. Dr. Sascha Feuchert und Janine Clemens (beide vom Literarischen Zentrum), für den Landesentscheid des Vorlesewettbewerbs des Deutschen Buchhandels qualifiziert.

Der 62. Vorlesewettbewerbs ging mit dem Bezirksentscheid in seine dritte Etappe. Alle Teilnehmer hatten den Wettbewerb zuvor schon in ihrer Schule und auf regionaler Ebene für sich entschieden. Da Präsenzveranstaltungen auch in diesem Jahr nicht möglich waren, konnten Schüler ihre dreiminütigen Vorlese-Beiträge über eine Video-Plattform einreichen.

Die rund 60 bundesweiten Bezirksentscheide werden von Buchhandlungen, Bibliotheken, Schulen und anderen kulturellen Einrichtungen betreut. Die Veranstalter kümmern sich unter den neuen Bedingungen um die Koordination der Juryarbeit, die Prüfung der Einreichungen und die Ehrung der Teilnehmer. Der Wettbewerb für den Bezirk Gießen wurde von der Rickerschen Universitätsbuchhandlung ausgerichtet.

Alle an den Bezirksentscheiden teilnehmenden Kinder erhalten eine Urkunde und ein Buchgeschenk. Die Sieger gewinnen zusätzlich einen Bücherscheck sowie ein Jahres-Abo der Zeitschrift »Dein Spiegel«. Die Landesentscheide werden im Mai voraussichtlich ebenfalls digital ausgetragen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare