seg_diamhoch1_jpeg_19082_4c
+
Die Jubilare Gerhard und Helga Schneider.

Diamantene Hochzeit

Vom letzten Tanz zu 60 Jahren Ehe

  • VonDagmar Hinterlang
    schließen

Gießen-Kleinlinden (hin). Der letzte Tanz beim Bäulke gab den Ausschlag. Forderte ein junger Mann früher nämlich zum letzten Tanz auf, musste er, der Tradition folgend, seine Tanzpartnerin nach Hause bringen. Gerhard Schneider zögerte, denn er sah den Ausklang des Abends mit seinen Freunden in Gefahr. Helga Metz erkannte das Problem und fand eine Lösung.

»Ich wohne gleich um die Ecke, da bist du schnell wieder zurück!« Dem Angebot konnte Gerhard nicht widerstehen. Inzwischen blicken beide, Gerhard und Helga Schneider, auf sechzig Ehejahre zurück. Am Mittwoch feierten sie ihre Diamantene Hochzeit.

Gerhard ist gebürtiger Linneser. Es ist sein Elternhaus in der Albert-Boßler-Straße, in dem die Jubilare wohnen. Helga stammt aus der Grünberger Straße. Sie arbeitete im Lebensmittelgeschäft ihrer Familie, kümmerte sich später um die drei Kinder. Ihre Familie, zu der inzwischen auch vier Enkelkinder gehören, war ihr immer wichtig. Gerhard war Lehrer an der Theo-Koch-Schule in Grünberg, später Studiendirektor an der Herderschule in Gießen. Über viele Jahre hinweg waren die Eheleute bei den Gießener 50ern aktiv. Wann immer möglich, zog es das Paar aber in die Ferne. Auf Kreuzfahrten waren sie im Mittelmeer und in der Karibik.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare