Am Marktplatz

Vitos-Patient verletzt Ordnungspolizist in Gießen

  • Jens Riedel
    vonJens Riedel
    schließen

Ein aus der Vitos-Klinik für Psychiatrie entwischter Patient hat am Donnerstag auf dem Gießener Marktplatz einen Polizeieinsatz verursacht. Dabei wurde ein Ordnungspolizist verletzt.

Gießen(jri). Beamte der Gießener Ordnungspolizei haben am Dienstag zunächst vergeblich versucht, einen 25-jährigen Mann zu überwältigen, der vom Rathaus aus durch die Neuen Bäue gelaufen war und dabei in einer arabischen Sprache Parolen gesungen hatte. Auf Ansprachen reagierte der Mann nicht und ließ auch seine Personalien nicht feststellen. Vor der Engel-Apotheke am Marktplatz drückten zwei Ordnungspolizisten den 25-Jährigen zu Boden. Der Mann befreite sich allerdings und lief, obwohl gegen ihn Reizgas eingesetzt wurde, weiter Parolen rufend zur Bushaltestelle am Marktplatz weiter. Dort wurde er vor zahlreichen Schaulustigen von Polizisten aus drei Streifenwagen überwältigt. Wie sich herausstellte, ist der Mann auf einer geschlossenen Station der Vitos-Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie in der Licher Straße untergebracht. Der 25-jährige war offenbar bei einem Arztbesuch "entwischt". Nach den polizeilichen Ermittlungen wurde der Mann in die Vitos-Klinik zurückgebracht. Ein Ordnungspolizist erlitt bei dem Einsatz Verletzungen und wurde in der Notaufnahme einer Klinik behandelt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare