Vier Frauen und 23 Hits mit Irina Ries

  • VonRedaktion
    schließen

Gießen (pm/gl). Es ist wahrscheinlich der erste Live-Theaterabend in Gießen »nach diesem unfassbar langen Lockdown«: Am Samstag, 10. Juli, 20 Uhr, wird Schauspielerin Irina Ries in der Tanzschule Astaire’s auftreten. Das Stück heißt »Vorzimmergeschichten« und umfasst »eine Schauspielerin, vier Powerfrauen und 23 Hits«. Es ist ein szenischer Liederabend, der das Publikum humorvoll und gefühlvoll durch beliebte Genres wie Chanson und Musical führt.

Vier Frauen in einem Vorzimmer. Ist es der Warteraum einer Praxis? Greta, Maggie und Margarete kommen hier zu ihren Terminen mit Elinja. Glücklicherweise werden die wirklich wichtigen Dinge aber im Vorzimmer verhandelt. Mal beiläufig, mal sprudelnd, mal leise, mal laut wird hier all das abgeladen, was bewegt. »Vorzimmergeschichten« lässt das Publikum an den kleinen und großen Dramen vierer Frauen teilhaben, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Mit Witz und Gefühl, mit Ironie und Wahrheit wird hier das besungen, was wir alle als Leben kennen und als Absurdität verstehen.

Es singt und spielt Irina Ries, am Klavier begleitet Christian Keul. Regie führt Jens Daryousch Ravari und für die Ausstattung ist Thomas Döll verantwortlich. Einen ersten Einblick bekommt man auf vimeo.com/550033742.

Tickets zu 25 Euro (bei festen Sitzplätzen inklusive Begrüßungssekt) und Schüler und Studentenkarten zu 15 Euro (nur an der Abendkasse und nach Verfügbarkeit inklusive Sekt) bekommt man über www.astaires.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare