+
Albrecht Beutelspacher kann zu jeder Zahl spannende Geschichten erzählen. FOTO: PM

Viele Zahlengeschichten

  • schließen

Gießen(pm). Welche Zahl ist die schönste? Welche die geheimnisvollste? Und welche die interessanteste? Professor Albrecht Beutelspacher, der Leiter des Mathematikums, geht in seinem neuen Buch "Null, unendlich und die wilde 13" davon aus, dass jede Zahl interessant ist, dass man über jede Zahl spannende Geschichten erzählen kann - und zwar mathematische und nicht mathematische.

Die wilde 13

Beutelspacher erzählt von der Zahl der Natur, der Zahl für Außerirdische und der Zahl, deren Entdeckung überfällig war. Er behauptet, dass 7 eine Zahl ist, die es gar nicht gibt, dass 21 eine enge Beziehung zu Kaninchen und Sonnenblumen hat und dass unendlich gar keine Zahl ist. Er verrät zudem Geheimnisse über die Zahl im Koffer, die Zahl ohne Worte und die Zahl, die ein Hauch von Nichts ist. Und natürlich geht es um Highlights wie die 42, 666 und die wilde 13.

Diese Geschichten bilden ein Buch, in dem man gut unterhalten wird. Man braucht keinerlei Vorkenntnisse, aber man lernt viel, und zwar ohne es zu merken. So entsteht bei der Lektüre ein umfassendes Bild, das die Mathematik aus neuen, erhellenden Blickwinkeln zeigt. "Ich dachte, dass ich alles über diese Zahlen weiß, aber ich selbst habe beim Schreiben unglaublich viel gelernt", sagt Beutelspacher, der sich im vergangenen Jahr für jede Zahl eine Woche Zeit genommen habe.

Das Buch gibt es ab dem morgigen Donnerstag in jeder Buchhandlung, von Professor Beutelspacher signiert aber nur im Mathematikum.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare