Videoclips zum fairen Handel

  • vonRedaktion
    schließen

Gießen(pm). Die Koordinationsstelle für kommunale Entwicklungspolitik der Stadt Gießen hat zwei Videoclips zum Thema "Fair Trade Town und fairer Handel" produziert. Unterstützt wurde sie durch den Weltladen und die Fair-Trade-Town-Steuerungsgruppe.

In den Clips, die jetzt unter www.giessen.de online stehen, wirken Gießener Akteure mit, die sich auf ungewöhnliche Art und Weise faire Produkte - Schokolade und Fußbälle - weiterreichen. 14 Initiativen, Vereine und Einzelpersonen waren beteiligt. Sie machen darauf aufmerksam, dass Gießen "Stadt des fairen Handels" ist und der faire Handel direkte Handelsbeziehungen ermöglicht, die den Produzenten im globalen Süden menschenwürdige Arbeits- und Lebensbedingungen ermöglichen. Durch den fairen Mehrpreis werden Schulbildung und eine verbesserte ärztliche Versorgung in den Herkunftsländern gefördert sowie ausbeuterische Kinderarbeit verhindert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare