Verwirrter Mann randaliert

  • VonRedaktion
    schließen

Gießen (pm). Eine Streife der Polizeistation Gießen Nord wurde am Freitagabend in die Marburger Straße gerufen. Ein schreiender Mann war Passanten aufgefallen. Als die Streife anrückte, war bereits ein Rettungswagen eingetroffen, das Team behandelte den offenbar am Kopf verletzten Mann. Der randalierte und schlug um sich. Mit einfacher körperlicher Gewalt gelang es den Beamten, den aggressiven Mann zu fesseln.

Bei den Ermittlungen stellte sich heraus, dass der 34-Jährige aus Wiesbaden zuvor in der Nähe in eine Pizzeria gegangen war, sich auf den Boden legte und schrie. Anschließend setzte er sich wohl in ein unverschlossenes Ausliefererfahrzeug der Pizzeria, startete den Pkw und fuhr langsam los. Zeugen gelang es, den Zündschlüssel wieder herauszuziehen. Nach dem Stopp des Autos flüchtete der Mann zunächst bis zu einem Lebensmittelmarkt. Vor der Polizei gab der 34-Jährige an, dass er eine E-Zigarette geraucht habe. Anschließend sei er losgelaufen und mit dem Kopf gegen die Wand geprallt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare