SPD-Pläne

Verkehrsversuch am Anlagenring

  • Burkhard Möller
    vonBurkhard Möller
    schließen

Gießen(mö). Die SPD hat ihre Absicht, in den kommenden Jahren am Anlagenring spezielle Spuren für Radfahrer und Busse einzurichten, präzisiert. Fraktions- und Parteivorsitzender Christopher Nübel spracht sich am Donnerstagabend im Stadtparlament für einen "groß angelegten Verkehrsversuch" aus, sollte die SPD nach der Kommunalwahl weiterhin eine tragende Rolle in der Stadtregierung spielen. Versuch bedeutet, dass die SPD zunächst ausprobieren will, wie sich die Wegnahme von Fahrspuren unter anderem auf den Pkw-Verkehr auswirkt.

Auch die Grünen wollen Extraspuren für den Radverkehr, die CDU lehnt dies strikt ab. Wohl bei der letzten Sitzung vor der Wahl am 4. März wird sich das Parlament mit einem Bürgerantrag für Radspuren am Anlagenring befassen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare