1. Gießener Allgemeine
  2. Gießen

Tödlicher Verkehrsunfall in Gießen: Fahrradfahrer stirbt an Unfallstelle

Erstellt:

Von: Caspar Felix Hoffmann, Rüdiger Schäfer

Kommentare

In Gießen überfährt ein 56-jähriger Lkw-Fahrer einen 80-jährigen Fahrradfahrer. Der Mann stirbt noch an der Unfallstelle. Die Polizei sucht Zeugen.

Update vom Sonntag, 4. Dezember, 8.12 Uhr: Trotz Reanimation starb am Samstagnachmittag (3. Dezember) ein 80-jähriger Radfahrer vor Ort, der von einem Lkw erfasst worden war. Ein 56-jähriger ukrainischer Fahrer einer polnischen Sattelzugmaschine stand um 14.40 Uhr in der Marburger Straße 44 an der roten Ampel. Er wollte nach rechts in die Sudentenlandstraße abbiegen.

Der 80-jährige tunesische Fahrradfahrer mit Wohnort Gießen stand rechts neben dem LKW und wollte geradeaus in Richtung Innenstadt radeln. Nachdem die Ampel auf Grün geschaltet hatte, fuhr der LKW an und bog rechts ab. Hierbei übersah er den Fahrradfahrer und überrollte ihn beim Abbiegevorgang. Trotz sofort eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen verstarb der Fahrradfahrer noch an der Unfallstelle. 

Die Kreuzung in Richtung Sudetenlandstraße war stundenlang gesperrt, ein Gutachter zur genauen Feststellung des Unfallgeschehens vor Ort. Die Sicht von Schaulustigen auf die Unfallstelle versperrte die Berufsfeuerwehr unter der Einsatzleitung von Sven Henrich am Discounter Lidl mit einer Plane, zur Kreuzung hin mit zwei Einsatzfahrzeugen. Zeugen des Unfalls bittet die Polizei darum, sich bei der Polizeistation Gießen Nord (0641/7006-3755) zu melden.  

Tödlicher Verkehrsunfall in Gießen: Fahrradfahrer stirbt an Unfallstelle

Erstmeldung vom Samstag, 3. Dezember: Gießen – In Gießen hat sich am Samstag (3. Dezember) gegen 14.40 Uhr ein tödlicher Verkehrsunfall ereignet. Dies teilte die Polizei mit. Ein Fahrradfahrer sei noch an der Unfallstelle gestorben. Die Polizei sucht indes Zeugen.

In Gießen hat sich am Samstag (3. Dezember) ein tödlicher Verkehrsunfall ereignet.
Die Unfallstelle in der Marburger Straße: In Gießen hat sich am Samstag (3. Dezember) ein tödlicher Verkehrsunfall ereignet. © Rüdiger Schäfer

Polizei sucht Zeugen

Zeugen des Unfalls bittet die Polizei darum, sich bei der Polizeistation Gießen Nord (0641/7006-3755) zu melden.

Tödlicher Verkehrsunfall in Gießen: Fahrradfahrer übersehen

Ein 56-jähriger Lkw-Fahrer habe demnach in der Marburger Straße, Ecke Sudentenlandstraße, an einer roten Ampel gestanden. Er habe nach rechts in die Sudentenlandstraße abbiegen wollen. Der 80-jährige Fahrradfahrer stand der Polizei zufolge rechts neben dem Lkw und wollte geradeaus in Richtung Innenstadt fahren.

Nachdem die Ampel auf Grün geschaltet habe, sei der Lkw angefahren und rechts abgebogen. Hierbei habe er den Fahrradfahrer übersehen und ihn beim Abbiegen überrollt. Trotz sofort eingeleiteter Reanimation ist der Fahrradfahrer noch an der Unfallstelle gestorben, gab die Polizei bekannt. Aufgrund der Innenstadtlage sei es zu einer größeren Ansammlung von Gaffern gekommen. Daher habe ein Löschzug der Gießener Feuerwehr die Unfallstelle mit Sichtschutzplanen abschirmen müssen. (cas)

In der Marburger Straße in Gießen kommt es immer wieder zu gefährlichen Situationen. Erst kürzlich hat dort ein Geisterfahrer einen Unfall verursacht.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion