1. Gießener Allgemeine
  2. Gießen

Verfolgungsjagd durch Gießen: Motorrad-Raser bringt Unbeteiligte in Lebensgefahr

Erstellt:

Von: Larissa Wolf

Kommentare

Ein Motorradfahrer lehnt sich in eine Kurve auf der Landstraße (Symbolbild)
Bei seiner Flucht vor der Polizei hat ein Motorradfahrer am Dienstag (04.01.2022) mehrere Menschen gefährdet. © Patrick Seeger/dpa/Symbolbild

Auf der Flucht vor der Polizei jagt ein Motorradfahrer am Dienstag (04.01.2022) mit teilweise 100 km/h durch Gießen. Auch eine rote Ampel ignoriert er. Nun läuft die Fahndung.

Gießen – Im Gießener Stadtgebiet ist es am Dienstag (04.01.2022) zu einer Verfolgungsjagd zwischen einem Motorradfahrer und der Polizei gekommen. Auf der Flucht vor dem Streifenwagen soll der Unbekannte so rücksichtslos gefahren sein, dass er auch Unbeteiligte in Lebensgefahr brachte. Der Motorradfahrer entkam und wird nun gesucht.

Gegen 14.20 Uhr war der Raser den Gießener Beamten aufgefallen, weil das Kennzeichen seines „sehr dreckigen“ Geländemotorrads hochgeklappt gewesen war. Als der Fahrer die Polizeistreife bemerkte, drückte er aufs Gas. Von der Wilhelmstraße aus fuhr er auf die Frankfurter Straße und weiter mit teils über 100 km/h auf dem Tacho in Richtung B49.

Gießen: Motorradfahrer fährt auf Flucht über Rot

An der Kreuzung Frankfurter Straße/Robert-Sommer-Straße jagte der Motorradfahrer über eine rote Ampel. Dabei verursachte er laut Polizei beinahe einen Zusammenstoß mit einem Auto. Seine Flucht setzte der Unbekannte dennoch in Richtung der Feldgemarkung bei Klein-Linden fort.

Auch an den Feldern soll der Motorradfahrer mehrere Fußgänger in Lebensgefahr gebracht haben, die dort mit ihrem Hund unterwegs waren. Dort verlor die Polizei den rücksichtslosen Verkehrsrowdy schließlich aus den Augen. Laut Polizeibericht soll der Fahrer etwa 1,80 Meter groß sein und einen Parka sowie einen weißen Helm getragen haben.

Gießener Polizei sucht nach Motorradfahrer

Da das Kennzeichen des Motorrads umgebogen war, soll es kaum zu entziffern gewesen sein. Die Polizei sucht dringend Zeugen, die Hinweise zu dem Fahrer und seiner Maschine geben können. Auch, wer durch die Fahrmanöver des Unbekannten gefährdet wurde, ist gebeten sich zu melden. Hinweise nimmt die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555 entgegen. (red/laf)

Anfang des Woche lieferte sich ein BMW-Fahrer eine wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei bei Langgöns.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion