Verein Mentor Gießen nimmt an Bundespilotprojekt teil

  • schließen

Gießen(pm). Der Leselernhelfer-Verein Mentor Gießen ist als einer von nur zwei deutschen Mentor-Vereinen im Projekt "Digitaler Treffpunkt der Generationen" des Mentor-Bundesverbands dabei. Das Projekt hat zum Ziel, die digitale Kompetenz der Mentoren 60plus für die Leseförderung der Kinder zu stärken. In drei halbtägigen Seminaren im Hotel Heyligenstaedt in Gießen (24. und 27. Januar sowie 3. Februar) werden je 15 Mentor-Vorleser intensiv im sicheren Umgang mit dem iPad geschult. Der Verein wurde dazu bereits mit 12 iPads ausgestattet. Das Projekt, bei dem die Leselernhelfer die digitale Lebensrealität der Kinder besser kennenlernen sollen und vom Bildungs- und Forschungsministerium gefördert wird, wird wissenschaftlich begleitet von der Pädagogischen Hochschule Freiburg. Der Verein Mentor Gießen ist aktuell mit 140 Mentoren an allen Gießener Grundschulen tätig. Es werden fortlaufend neue Mentoren gesucht, um die Grundschüler beim Lesenlernen zu unterstützen. Infos: www.mentor-giessen.de; Tel. 06 41/9 71 87 85.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare