Uraufführung von Herfried Menckes "Klimawolken"

  • vonRedaktion
    schließen

Gießen(pm). Die Petruskirche bietet am Sonntag, 11. Oktober, um 17 Uhr ein Programm mit Posaune und Orgel, das zwischen großem Klang und zarten, interessanten Melodien und Akkorden wechselt. Es spielen Martin Wilhelmi (Posaune) und Hermann Wilhelmi (Orgel).

Im Mittelpunkt steht dabei eine Uraufführung des neuesten gerade gedruckten Werkes "Klimawolken" von Herfried Mencke, geb. 1944, und ehemaliger langjähriger Propsteikantor an der Petruskirche. Zu einfachen, doch expressiven Orgelklängen tritt immer wieder der Sprecher (Cornelius Mann) mit eindringlichen Warnungen und Kommentaren zum Klimageschehen sowie empathischen Reaktionen, im Kontrast dazu der "Engelsgesang" "Ubi caritas" (Heidi Schneider, Sopran). In seinem Alterswerk wird Mencke immer mehr zu einem hörenswerten emotionalen Prediger auf der Orgel. "Herfried Mencke artikuliert seine Zukunftssorge in einer ungewöhnlichen Form", schreibt der Strube Verlag, in dem das Werk gerade erschienen ist.

Der Eintritt ist frei, erfolgt aber nur mit Mundschutz (bis zum Platz) und nach Angabe der Erreichbarkeit. Am Ausgang werden dann Spenden für die Kirchenmusik erbeten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare