Übergeben und in die Lahn gestürzt

Gießen (ige). Kurioser Zwischenfall am Gießener Lahnufer. Am Dienstagmittag ist die Feuerwehr ausgerückt, um eine Frau aus dem Fluss zu bergen. Die 22-jährige Gießenerin habe sich laut Polizei an der Brüstung des Lahnfensters übergeben müssen. Dabei sei der Angetrunkenen ihr Handy in die Lahn gefallen. Um das Telefon wieder aus dem Fluss zu holen, sei sie in die Lahn gestiegen.

Als die Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr an Ort und Stelle ankamen, hatte es die Frau gerade aus eigenen Kräften wieder ans rettende Ufer geschafft. Sie wurde vom Rettungsdienst des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) wegen einer leichten Unterkühlung versorgt und später von der Polizei nach Hause gefahren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare