Treffpunkt Wilsonstraße

  • schließen

Gießen(pm). Das diesjährige Sommersemester wird digital und experimentierfreudig. Seit 20. April finden Lehrveranstaltungen am Institut für Angewandte Theaterwissenschaften an der JLU zunächst ohne Präsenzlehre und über verschiedene Online-Formate statt.

Darüber hinaus haben engagierte Studierende eine Podcast-Video- und Radiostation ins Leben gerufen. Auf der Wilsonstrasse.FM wird herausgefunden, wie das Institut zur Zeit des Social Distancing funktionieren kann. Dazu gibt es im Bereich Wilsonstrasse.Theorie Sendungen zu Seminaren, die sowohl live als auch im Podcast besucht werden können. Durch unterschiedliche Sendungen, Vorträge, Talkshows und Essay-Beiträge über den Video-Channel wird die digitale Wilsonstraße, benannt nach dem Theatermacher Robert Wilson, zum zentralen Treffpunkt für dieses Semester und ist unter anderem auch für die Vortragsreihe im Rahmen des Propädeutikums am Mittwochvormittag ein wichtiger Ankerpunkt. Auf der Homepage der Wilsonstrasse.FM wird außerdem darauf hingewiesen, dass einmal wöchentlich, nämlich montags von 19 bis 20 Uhr, eine Redaktionssitzung stattfindet, in der das Programm für die kommende Woche besprochen wird. Studierende können den Newsletter der Wilsonstrasse.FM abonnieren und informiert bleiben. Darüber hinaus sind sie von den Machern Antonia Beeskow und Lorenz Raschke dazu eingeladen, sich mit kreativ-künstlerischen Beiträgen einzubringen und den Raum gemeinsam zu gestalten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare