Termine

  • schließen

Rollentraining für Rennradfahrer – Für Rennradfreunde, die im Winter nicht auf der Straße fahren, aber fit bleiben wollen, bietet die Radfahrervereinigung 1904/27 Gießen-Kleinlinden wieder eine Alternative an. Ab dem 14. Januar beginnt jeden Montag um 19.45 Uhr und jeden Donnerstag um 20 Uhr bis Ende März ein kostenloses Fitnesstraining auf dem Fahrradergometer. Die Trainingseinheit dauert eine Stunde und wird absolviert auf dem eigenen Rad, das auf einer Trainingsrolle (Ergometer) montiert ist. Für Neueinsteiger, die noch nicht sicher sind, ob dieses Training ihrem Geschmack entspricht, kann der Verein für kurze Zeit eine Rolle zur Verfügung stellen. Heinz Otto Baum führt behutsam jeden, je nach Leistungsvermögen, schonend zur körperlichen Fitness und damit auch zur Gewichtsabnahme. Weitere Infos unter www.rvkleinlinden.de oder über Tel. 064 03/3276 (Baum) bzw. 064 41/72526 (Kloske).

Rollentraining für Rennradfahrer – Für Rennradfreunde, die im Winter nicht auf der Straße fahren, aber fit bleiben wollen, bietet die Radfahrervereinigung 1904/27 Gießen-Kleinlinden wieder eine Alternative an. Ab dem 14. Januar beginnt jeden Montag um 19.45 Uhr und jeden Donnerstag um 20 Uhr bis Ende März ein kostenloses Fitnesstraining auf dem Fahrradergometer. Die Trainingseinheit dauert eine Stunde und wird absolviert auf dem eigenen Rad, das auf einer Trainingsrolle (Ergometer) montiert ist. Für Neueinsteiger, die noch nicht sicher sind, ob dieses Training ihrem Geschmack entspricht, kann der Verein für kurze Zeit eine Rolle zur Verfügung stellen. Heinz Otto Baum führt behutsam jeden, je nach Leistungsvermögen, schonend zur körperlichen Fitness und damit auch zur Gewichtsabnahme. Weitere Infos unter www.rvkleinlinden.de oder über Tel. 064 03/3276 (Baum) bzw. 064 41/72526 (Kloske).

Geschichte der Landvermessung – Der erste Vortrag des Oberhessischen Geschichtsvereins Gießen im neuen Jahr befasst sich mit der Geschichte der Landvermessung. Referent Gerd Köhler war langjähriger Mitarbeiter des Hessischen Landesamtes für Bodenmanagement und Geoinformation. Er unternimmt eine Zeitreise über Tausende von Jahren und spannt den Bogen der Geschichte der Landvermessung von der Antike bis zur Gegenwart. An den Meilensteinen macht er jeweils halt und erläutert die Entwicklungsschritte der Landvermessung, betrachtet die unterschiedlichen Perspektiven. Der Vortrag beginnt am Mittwoch, 16. Januar, 19 Uhr, im im Netanya-Saal im Alten Schloss am Brandplatz. Spenden sind willkommen.

Gesprächsrunde für Trauernde – Unter dem Thema "Gemeinsam durch das Tal der Trauer gehen" bietet der Ambulante Hospizdienst des Caritasverbandes wieder eine Gesprächsgruppe für Trauernde in Gießen an. "Sich auszutauschen und zu erleben, dass es anderen auch so geht, kann Trauernden gut tun und Mut machen", heißt es in der Einladung. Nächster Termin ist Mittwoch, 23. Januar, von 18.30 bis 20 Uhr im Caritaszentrum Maria Frieden, Bernhard-Itzel-Straße 3. Anmeldung und Information bei Birgit Kurz und Michaela Augustin-Bill, Telefon 06 41/68 6925-156. Weitere Infos auch unter www.caritas-giessen.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare