Termine

  • schließen

Gurke ohne Folie – Plastikfrei und unverpackt leben im Alltag: Wie geht das? Vortrag und Erfahrungsbericht dazu gibt es am Sonntag um 15 Uhr im dritten Stock des "RAU-Hauses" hinter McDonald’s, im Trillergässchen. Andreas Arnold, Autor des Blogs "Plastic Diary", wird berichten, wie man verpackungs- und plastikfrei einkaufen und leben kann. Eintritt frei.

Gurke ohne Folie – Plastikfrei und unverpackt leben im Alltag: Wie geht das? Vortrag und Erfahrungsbericht dazu gibt es am Sonntag um 15 Uhr im dritten Stock des "RAU-Hauses" hinter McDonald’s, im Trillergässchen. Andreas Arnold, Autor des Blogs "Plastic Diary", wird berichten, wie man verpackungs- und plastikfrei einkaufen und leben kann. Eintritt frei.

Pfarrfest bei St. Albertus – Die katholische Pfarrei St. Albertus lädt zu ihrem Pfarrfest ein, das am Sonntag in und um die Kirche in der Nordanlage 47 stattfinden soll. Das Fest beginnt um 10.30 Uhr mit einer Eucharistiefeier in der Albertuskirche in deutscher und polnischer Sprache, bei der auch der Kirchenchor mitwirkt. Anschließend ist buntes Treiben angesagt. Gestaltet wird ein Kinderprogramm von den Pfadfindern der DPSG und vom Kinderwortgottesdienstkreis. Die Bücherei lädt um 13 Uhr zu einem Erzähltheater ein.

TIG-Akademie mit Corpotex-Gründer – Sören Schneider, Geschäftsführer von CorpoTex, hält am Dienstag, 27. Juni, um 17 Uhr einen Vortrag in der TIG-Akademie. Schneider hat beim Aufbau seines Unternehmens vom Start in die Selbstständigkeit 2010 über die Gründung einer Kapitalgesellschaft 2011, den Aufbau einer eigenen Produktion 2013, die Abteilungsbildung und den Zukauf des ersten Unternehmens 2015 bis hin zur aktuellen Weichenstellung hin zur Realisierung der eigenen Wunschimmobilie im Europaviertel – Fertigstellung voraussichtlich 2018 – Höhen und Tiefen durchlebt. Davon berichtet er. Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Anmeldung an info@tig-gmbh.de ist erforderlich.

Wie viel Reform braucht Religion? – Eine Podiumsdiskussion in der Alten UB am Dienstag, 27. Juni, um 19 Uhr widmet sich dem Reformbedarf in den Religionen aus jüdischer, christlicher und muslimischer Perspektive. Es werden Vertreter mehrerer Religionen diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare