Termine

  • schließen

Nachhaltig Basteln mit Greenpeace – Am heutigen Samstag (24. November) kommt die Greenpeace-Gruppe Gießen zwischen 12 und 15 Uhr mit einem Stand in den Seltersweg (Ecke Löwengasse). Die Greenpeacer werden unter dem Motto "Neu gestalten statt neu kaufen" Geschenktüten basteln sowie weitere Geschenkideen zum Nachbasteln vorstellen. Weiterhin wollen die Aktivisten beispielhaft auf Möglichkeiten hinweisen, die einen nachhaltigen Lebensstil auch in Gießen erleichtern können: (Unverpackt einkaufen, Lastenräder ausleihen, Gegenstände nachhaltig reparieren etc.). Die Greenpeace-Aktion findet anlässlich der "MAKE SMTHNG Week" statt.

Nachhaltig Basteln mit Greenpeace – Am heutigen Samstag (24. November) kommt die Greenpeace-Gruppe Gießen zwischen 12 und 15 Uhr mit einem Stand in den Seltersweg (Ecke Löwengasse). Die Greenpeacer werden unter dem Motto "Neu gestalten statt neu kaufen" Geschenktüten basteln sowie weitere Geschenkideen zum Nachbasteln vorstellen. Weiterhin wollen die Aktivisten beispielhaft auf Möglichkeiten hinweisen, die einen nachhaltigen Lebensstil auch in Gießen erleichtern können: (Unverpackt einkaufen, Lastenräder ausleihen, Gegenstände nachhaltig reparieren etc.). Die Greenpeace-Aktion findet anlässlich der "MAKE SMTHNG Week" statt.

Kosmetiktipps für Krebspatientinnen – Ein Kosmetikseminar für Krebspatientinnen, die in der Universitätsklinik Gießen in Therapie sind, findet am Montag, 26. November, um 14.30 Uhr am Klinikum statt. Das Seminar soll Lebensfreude und neues Selbstwertgefühl schenken. Denn die Krebstherapie mit Chemo- oder Strahlenbehandlung führt zu drastischen Veränderungen des Aussehens (Haarausfall, Verlust von Wimpern und Augenbrauen, Hautirritationen). In den kostenfreien "Look good, feel better"-Kosmetikseminaren erhalten Krebspatientinnen Hilfe zur Selbsthilfe im Umgang mit den äußeren Veränderungen während der Krebstherapie. Infos und Anmeldung unter Tel. 01 76/ 51 75 47 22.

Malteser-Jugend neu gegründet – In Gießen ist eine Malteser-Jugendgruppe ins Leben gerufen worden. Damit sind es mittlerweile 13 Standorte im Bistum Mainz, an denen die Malteser Angebote für junge Menschen machen. Der Info-Abend der neuen Jugendgruppe in Gießen findet am Dienstag, 27. November, um 17 Uhr im Gemeindezentrum "Martinshof" der Pfarrei St. Bonifatius (Liebigstraße 20) statt. Unter dem Motto "Lachen. Helfen. Lernen. Glauben" werden die Jugendlichen Teil des Malteser-Netzwerks. Zudem lernen sie grundlegende Erste-Hilfe-Maßnahmen. Die Gruppenabende finden jeweils dienstags von 17 bis 19 Uhr statt. "Alle Kinder und Jugendliche im Alter von 4 bis 17 Jahren sind herzlich eingeladen, bei uns vorbeizukommen", betonen Sophie Henksmeier, Helena Neumann und Tobias Hoffmann, die bereits seit mehreren Jahren für die Malteser aktiv sind, und die Leitung der Malteser-Jugend in Gießen übernommen haben. Weitere Infos bei Hans-Christian Sudek, Tel. 06 41/94 46 45 50.

Infos über Bauchwandbrüche – "Die Behandlung von Bauchwandbrüchen in unserem zertifizierten Hernienzentrum" lautet das Thema eines Vortrags, der am Dienstag, 27. November , um 18 Uhr in der Cafeteria des St.-Josefs-Krankenhauses Balserische Stiftung zu hören sein wird. Referenten sind Chefarzt der Allgemein- und Visceralchirurgie, Dr. Torsten Brückner, und Oberarzt Salem Alwadani. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Vortrag "Antidemokratische Haltungen" – Am Dienstag, 27. November, eröffnet Prof. Beate Küpper (Professorin für Soziale Arbeit in Gruppen und Konfliktsituationen, Hochschule Niederrhein, Mönchengladbach) die Vortragsreihe des interdisziplinären Forschungsverbundes "antidemokratische Haltungen" im Wintersemester 2018/19. Küpper spricht zum Thema "Homolobby, Genderwahn, Zerstörung der Familie – Einstellungen gegenüber LSBTIQ* als Facette antidemokratischer Haltungen". Der Gastvortrag mit anschließender Diskussion findet um 18 Uhr im Biologischen Hörsaal des Hauptgebäudes der Justus-Liebig-Universität statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare