"Tartuffe" vorgestellt

  • schließen

Gießen(pm). Seit über 350 Jahren ist die Komödie Tartuffe ein Bühnenhit. Demnächst ist das Schauspiel im Stadttheater Gießen zu sehen. In einer Matinee am Sonntag, 12 Januar, 11 Uhr, wird das Stück allen Interessierten im Foyer des Theaters vorgestellt.

Regisseur Thomas Goritzki erläutert im gemeinsamen Gespräch mit Produktionsdramaturgin Carola Schiefke, wie er den politischen Konflikt um den Heuchler Tartuffe vom 17. Jahrhundert in die heutige politische Landschaft versetzt. Ausstatter Lukas Noll präsentiert Entwürfe des heutig-modernen Bühnenbildes und spricht über dessen Besonderheiten. Die Schauspieler Carolin Weber, Pascal Thomas und Tom Wild geben erste Einblicke in die bitterböse Komödie. Der Eintritt zur Matinee ist frei.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare