Tagung zur sozialen Teilhabe im Alter

  • VonRedaktion
    schließen

Gießen (pm). Unter dem Motto »Vorausschauende Planung - Soziale Teilhabe bis zuletzt ermöglichen« findet am Mittwoch, 10. Februar, ab 13 Uhr eine Internet-Veranstaltung zum Forschungsprojekt »Avenue-Pal« des TransMIT-Projektbereichs für Versorgungsforschung statt. Im Fokus der kostenfreien Webkonferenz steht die Frage, wie die Situation von Menschen in deren letzten Lebensphase verbessert und welchen Beitrag hierbei die Kommunen erbringen können. Kanzleramtsminister Helge Braun übernimmt erneut die Schirmherrschaft und wird die Veranstaltung gemeinsam mit Harald Semler (Geschäftsführer Hessischer Städte- und Gemeindebund), Dietlind Grabe-Bolz (Oberbürgermeisterin Stadt Gießen), Anita Schneider (Landrätin Landkreis) und Matthias Willems (Präsident TH Mittelhessen) eröffnen.

Im Mittelpunkt des durch den Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) geförderten Projekts »Avenue-Pal« steht der problematische Befund, dass ein nicht unerheblicher Teil der Sterbenden nochmals in ihren letzten Lebenstagen verlegt werden, obwohl dies durch geeignete Prävention hätte verhindert werden können. So lässt sich bis heute feststellen, dass zu wenige alte Menschen vorausschauend geplant haben und diese nicht über eine Patientenverfügung verfügen. Den Link zur Konferenz gibt es über die bei der Anmeldung hinterlegte E-Mail-Adresse. Anmelden unter: www.avenue-pal.de/regionalkongress.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare