"Tag des Apfels" in Hardtgärten

  • vonred Redaktion
    schließen

Gießen(pm). Die Streuobstwiesen-AG der Stadt Gießen und der Obst- und Gartenbauverein Wieseck laden zum "Tag des Apfels" am Sonntag, 13. September, von 12 bis -18 Uhr ein. Veranstaltungsort ist das Areal zwischen Gießen und Heuchelheim "In den Hardtgärten" am Ende des Ludwig-Schneider-Wegs. Dort hat die IJB Gießen (gemeinnützige Gesellschaft für Integration, Jugend- und Berufsbildung) aus einem verwahrlosten Bauschuttgrundstück eine grüne, blühende Landschaft gestaltet. Am "Tag des Apfels" kann man das Gelände bei Führungen kennenlernen. Außerdem warten viele Aussteller und Programmpunkte auf die Besucher. So können sie Äpfel- oder Birnensorten von dem Pomologen Stefan Kahl gegen bestimmen lassen. Weitere Teilnehmer an diesem Tag sind der BUND Kreisverein Gießen, der Verein für Natur- und Vogelschutz Villingen mit einer Nistkästenausstellung, die Gießener Arbeitsloseninitiative, der Imkereiverband Gießen, der neue Ernährungsrat Gießen, die Kelterei Schmidt, die Baumschulen Rinn und Engelhardt sowie der Warthof Grünberg und der Untere Hardthof. Auch ein Schäfer wird vor Ort sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare