Tafel ab Montag wieder geöffnet

  • schließen

Gießen(pm). Nach der vorübergehenden Schließung öffnet die Tafel Gießen am Montag, 4. Mai, wieder ihren zentralen Standort im Leimenkauter Weg. Wie bisher werden Lebensmittel gerettet, die ansonsten vernichtet würden, und bedürftige Menschen damit unterstützt.

Eine besondere Herausforderung ist dabei die Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregelungen. Nur zwei Personen sitzen beim Einsammeln der Lebensmittel in einem Kühltransporter und weniger Mitarbeitende als bisher sind beim Sortieren der Ware mit ausreichend Abstand dabei. Auch bei der Lebensmittelausgabe musste einiges neu geregelt werden. Ein Plexiglasschutz, ein System zur Einhaltung der Abstände und Abstandswächter vor dem Gebäude zählen dazu. Allen Mitarbeitern wird der Mund-Nase-Schutz zur Verfügung gestellt.

Der am 8. April gestartete Bringdienst für alle Tafel-Nutzer, die bereits früher Lebensmittel nach Hause bekamen, und für etwa 140 Menschen, die zur Corona-Risikogruppe gehören, wird fortgesetzt. Die fünf Außenstellen in Allendorf/Lda., Linden, Lollar, Pohlheim und Reiskirchen bleiben vorerst noch geschlossen, sollen aber so schnell wie möglich geöffnet werden. Entsprechend den örtlichen Gegebenheiten werden momentan geeignete Lösungen zur Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregelungen vorbereitet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare