Nach öffentlicher Fahndung

Täter aus Wieseck offenbar ermittelt

  • vonRedaktion
    schließen

Gießen(pm). Am vergangenen Freitag hatte die Gießener Polizei mithilfe einer sogenannten Öffentlichkeitsfahndung nach einem Mann gesucht, der am 23. März in der Schustergasse im Gießener Stadtteil Wieseck einen Getränkemarkt überfallen hatte. Nur einen Tag später haben die Beamten jetzt einen Tatverdächtigen ermittelt.

Der Räuber war im Rahmen seiner damaligen Tat durch eine Videoüberwachung aufgenommen worden. Die dabei entstandenen Fotos wurden nun von der Polizei verwendet. Nach der Öffentlichkeitsfahndung waren bei der Polizei zahlreiche Hinweise eingegangen, durch die der Tatverdächtige schnell ermittelt werden konnte. Die Ermittlungen dauern dennoch an.

Der mutmaßliche Täter hatte an einem Samstagnachmittag im März in einem Getränkemarkt von dem Kassierer Bargeld gefordert und dabei ein Messer gezeigt. Der Kassierer übergab das Geld in vierstelliger Höhe. Mit der Beute ergriff der Verdächtige anschließend die Flucht in Richtung Rabenauer Straße. Trotz einer sofort eingeleiteten Fahndung mit zahlreichen Polizeistreifen verlief die Suche zunächst ohne Erfolg. Der hat sich nun aber offenbar eingestellt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare