Suchthilfe wieder mit allen Gruppen

  • vonRedaktion
    schließen

Gießen(pm). Trotz aller coronabedingten Einschränkungen hat die Fachstelle für Suchthilfe im Diakonischen Werk ihre Arbeit beständig weitergeführt. Einzelberatungen wurden weiter angeboten, alternativ auch per Telefon- oder Videokonferenz. Auch das ambulante betreute Wohnen für suchtgefährdete und suchtmittelabhängige Menschen hat seine Angebote ohne Unterbrechung beibehalten.

Eingestellt waren aber vorübergehend die Gruppenangebote der Fachstelle. Winfried Sell, Leiter der Fachstelle, hat zwischenzeitlich mit den ehrenamtlich und hauptamtlich Verantwortlichen versucht, zu allen Teilnehmenden Kontakt über Telefon und Video zu halten, was auch gut gelang.

Dennoch zeigte sich, dass der persönliche Kontakt in der Gruppe nicht durch Technik zu ersetzen war. Mit seinem Team hat Sell die Voraussetzungen zur Durchführung der Info- und Motivationsgruppen, der Männer- und Frauengruppen, für Jugendliche sowie der ambulanten Therapiegruppen und der Info-Spezial-Termine neu festgesetzt. Von Montag bis Freitag erfolgen ab sofort die Gruppen wieder zu den gewohnten Zeiten. Anmeldungen erfolgen über die Fachstelle für Suchthilfe, Tel. 0641/93228472. Kontaktaufnahme ist auch möglich mit einer E-Mail an sandra.marinos@diakoniegiessen.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare