Streit gewaltsam ausgetragen

  • VonRedaktion
    schließen

Gießen (pm). Am Sonntag ist es gegen 1 Uhr in der Erstaufnahmeeinrichtung in der Rödgener Straße zu einem Streit zwischen zwei somalischen Bewohnern gekommen. Im Verlauf soll ein 26-Jähriger vermutlich mit einer Flasche gegen den Kopf eines 28-Jährigen geschlagen haben. Der schwer, aber nicht lebensgefährlich Verletzte musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden.

Bei dem Versuch, sich in die Auseinandersetzung einzuschalten, verletzte sich ein weiterer 18-jähriger Somalier. Er kam mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus. Die Ermittlungen zu den Hintergründen dauern an. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde der festgenommene Tatverdächtige wieder entlassen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare