Streit gewaltsam ausgetragen

  • schließen

Gießen(pm). Am Freitagabend geriet in der Innenstadt ein Streit zwischen zwei Männern außer Kontrolle. Die beiden Kontrahenten mussten ihre Verletzungen in Krankenhäusern behandeln handeln.

Ein Zeuge teilte gegen 21.15 Uhr eine Auseinandersetzung zwischen zwei Männern in der Schulstraße mit. Eine Person lag bereits am Boden. Die alarmierten Polizeistreifen trennten die beiden Streithähne.

Nach bisherigen Erkenntnissen war es in einem Lokal am Marktplatz zu Unstimmigkeiten zwischen einem 26-jährigem Mann aus Gießen und einem 28-Jährigen aus Heuchelheim gekommen. Dort sprühte der Gießener seinen Kontrahenten offenbar mit Pfefferspray ein.

Im weiteren Verlauf schlug der Heuchelheimer den Gießener vermutlich mit einer Glasflasche. Dabei erlitt dieser eine Verletzung am Kopf. Kurze Zeit später gerieten die beiden in der Schulstraße wieder aneinander. Dort zog sich der 28-Jährige eine Platzwunde zu: Sein Kontrahent hatte ihm offenbar mit einem Gürtel eine übergezogen.

Die Ermittler leiteten gegen die Männer mehrere Ermittlungsverfahren ein. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter Tel. 06 41/70 06-37 55.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare