Startschuss für »Klimasparbuch«

  • VonRedaktion
    schließen

Gießen (pm). Die Stadt Gießen gibt ein sogenanntes »Klimasparbuch« heraus. Das 48-seitige Büchlein gibt Informationen zum Klimaschutz und enthält darüber hinaus Gutscheine für nachhaltigen Einkauf. Zur Veröffentlichung verteilten Stadträtin Gerda Weigel-Greilich und Mitarbeiterinnen des städtischen Klimaschutzmanagements erste Exemplare an Interessierte.

Das Klimasparbuch ist ein kostenloser Ratgeber, der erstmals von der Stadt Gießen in Kooperation mit dem Verein »oekom« herausgegeben wurde. Es enthält praktische Tipps und Informationen rund um den Klimaschutz im Alltag. Kombiniert ist das Klimasparbuch mit Gutscheinangeboten aus Gießen und Umgebung. Diese sollen zum Ausprobieren von nachhaltigen Produkten, Dienstleistungen und Freizeitaktivitäten anregen.

»Wie groß unser CO2-Fußabdruck ist, hängt von den kleinen und großen Entscheidungen, die wir im Alltag treffen, ab« sagt Klimaschutzdezernentin Weigel-Greilich. Dies betreffe viele Lebensbereiche - was wir essen, ob wir mit dem Auto fahren oder mit Bahn und Fahrrad, bis hin zu wie wir wohnen. »Alle Bürger können vielfältige Möglichkeiten nutzen, ihren Konsum umweltfreundlich und fair zu gestalten. Das muss nicht teuer sein. Im Gegenteil: Wer sich energie- und ressourcenschonend verhält, spart häufig bares Geld.«

Auf 48 Seiten zeigt das Klimasparbuch anschaulich, wie man seinen Alltag in Gießen umweltfreundlich, klimaschonend und fair gestalten kann. Was ist eine solidarische Landwirtschaft und welche Anbieter gibt es in Gießen? Wie lauten die 10 klimafreundlichsten Ernährungstipps? Welche Fördermöglichkeiten gibt es und wie bekomme ich eine Energiesparberatung? Antworten auf diese Fragen und weitere Tipps zeigt das Klimasparbuch.

Es ist ab sofort an verschiedenen Orten in Gießen zu finden. Unter anderem im Rathaus und der Stadtbibliothek, in der Verbraucherzentrale und im Weltladen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare