Stammtisch für Musik-Nerds und Kreative

  • schließen

Gießen(pm). Im Umfeld der Thomas-Morus-Gemeinde entsteht etwas ganz Neues. Was daherkommt wie eine Selbsthilfegruppe für Musik-Nerds und Instrumental-Troglodyten, soll eine Art Stammtisch für kreatives Schaffen von Musik werden. Dabei sind keine Grenzen gesetzt. Genre, Instrument etc. sind egal. Jeden zweiten Donnerstag im Monat ab 20 Uhr trifft man sich in den Räumen der Morus-Gemeinde und will so ein kreatives Netzwerk von Musikschaffenden aufbauen. Man kann kreativ sein und eigene Songs vorspielen oder im Zusammenwirken mit anderen zündende Ideen bekommen oder Kniffe kennenlernen, wie ruckzuck ein schönes Grundgerüst entsteht. Wer noch nie mit anderen Musik gemacht hat, bekommt Tipps, wie man Ängste überwindet.

Aber auch die Gründung von Projekten oder Wissensvermittlung in kleinen Seminaren ist möglich. Getränke gibt es gegen Spenden. Klavier und Gitarre sowie Papier, Notenpapier, Stifte etc. werden gestellt. Dieses Angebot richtet sich nicht nur an blutige Anfänger. Man muss auch kein Instrument spielen können.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare