Auch für Afghanen

Stadt Gießen als »Sicherer Hafen«

  • Burkhard Möller
    VonBurkhard Möller
    schließen

Gießen (mö). Fast 270 deutsche Städte, darunter Gießen, haben sich zu Sicheren Häfen erklärt, um Flüchtlinge aus den Kriegs- und Krisengebieten dieser Welt - in eigener Verantwortung - aufzunehmen.

Die Zugehörigkeit zu diesem Städte-Bündnis und damit die Bereitschat der Stadt zur Aufnahme von Afghanen, die vor den radikalislamistischen Taliban fliehen, hat die Koalition aus Grünen, SPD und Gießener Linke nun angesichts der Ereignisse in Afghanistan in einer Resolution bekräftigt. Diese fand am Mittwochabend im Sozialausschuss zwar eine Mehrheit, aber CDU, FDP, Freie Wähler und AfD stimmten gegen den Antrag.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare