Liebigschule

Sportunterricht im Fitnessstudio ist gewährleistet

  • Kays Al-Khanak
    vonKays Al-Khanak
    schließen

Gießen(khn). Um den Sportunterricht an der Liebigschule zu gewährleisten, müssen Schule und Schulträger kreativ sein: Zum Beispiel ist auf dem Gelände des MTV Gießen eine Interimshalle aufgestellt worden. Dort sollen die Kinder und Jugendlichen drei Jahre lang Sport machen. Und dann gab’s da die Idee mit dem Besuch eines Sportstudios im Schiffenberger Tal. Der Rückzug des ehemaligen Betreibers hat keine Auswirkungen auf diesen Plan.

Wie die Stadt auf Anfrage mitteilt, habe der Eigentümer des Gebäudes die Leitung des Fitnessstudios übernommen - mit entsprechendem Personal. Es existiere mit dem Eigentümer ein Nutzungsvertrag mit dreijähriger Laufzeit. Der ermögliche es der Liebigschule, die Badmintonhalle, den Spinningraum und einen Gymnastikraum zu nutzen. Dort trainieren nach Aussage der Stadt täglich von 7.45 bis 13 Uhr maximal zwei Klassen.

Grund für die Interimslösungen ist der Abriss der Sporthalle der Liebigschule auf dem Schulgelände sowie der Bau einer neuen Sportstätte. Eingeweiht werden soll die 2023.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare