Raulito_220721_4c
+
Raulito Del Sol hat die ersten Jahre seines Lebens bei den Großeltern in Spanien verbracht. Nun unterrichtet er Spanisch und feiert das spanische Lebengefühl in seinen Songs.

Spanische »Vibes« aus Gießen

Die erste Single des »spanischen Schlammbeisers« Raulito Del Sol wurde bei Spotify schon mehr als 50 000mal angeklickt. Nun ist die neue Single »MALA« des Sängers erschienen. Sie sorgt für spanische Sommergefühle in Mittelhessen.

Gefühlt hatte der Sommer zwar bis vor Kurzem eine Pause eingelegt. Doch seit dem vergangenen Wochenende gibt es wieder Wärme und Sonnenschein, das ersehnte Sommer-Comeback ist da. Der Gießener Sänger Raulito Del Sol will dieses warme, südliche Lebensgefühl direkt nach Mittelhessen transportieren. Und das scheint bisher auch ganz gut zu klappen: Seine Erste Single »Volveras« wurde auf Spotifiy bereits rund 50 000 Mal angehört. Seine neueste Single »MALA« ist erst kürzlich erschienen und hat bereits über 10 000 Hörer. »Ich möchte jeden mit meinen Songs erreichen und damit die Möglichkeit geben, vom alltäglichen Stress abzuschalten, sich gehen zu lassen und spanische Vibes zu spüren«, sagt Raulito.

Bei der Produktion seiner Songs hat er mittlerweile prominente Unterstützung bekommen: Das erfolgreiche Produzenten-Duo Quarter-head aus Hüttenberg. Mit Ihrer Single »Head shoulders knees & toes«, die zusammen mit »Ofenbach« produziert wurde, erhielten sie weltweit mehrfachen Goldstatus.

Wie es dazu kam? Quarterhead war auf der Suche nach einer spanischen Stimme. Auf Instagram entdeckten die beiden eine Single Raulitos und schrieben ihn an: »Ich bin deren Einladung unverbindlich nachgekommen und einfach mal auf ein Glas Vino vorbeigekommen. Wir haben uns auf Anhieb super verstanden und nett unterhalten. Nach zwei Stunden Realtalk hat es sich so angefühlt, als kenne man sich schon ewig«, sagt er mit einem Lachen. Dabei macht der »Spanische Schlammbeiser« nicht erst seit Juni Musik. Bereits im Jahr 2010 hat er sich mit spanischen Texten in Songs anderer Künstler verewigt. Auch beim Stadtfest 2017 stand er schon auf der Bühne. Der gebürtige Gießener hat die ersten Jahre seines Lebens oft bei seinen Großeltern in Spanien verbracht, was seine große Leidenschaft zur Sprache und Kultur erklärt.

Zwischen Lehrerpult und Bühne

Doch nicht nur musikalisch hat es ihn zurück zu seinen Wurzeln verschlagen. Der 30-Jährige unterrichtet Spanisch an einer Gießener Schule. Seine Schülerinnen und Schüler, sagt er, feiern ihn für seine Musik. Im pädagogischen Rahmen hat er seine beiden Songs hier und da auch mal mit in den Unterricht eingebaut und gemeinsam mit der Klasse gesungen. Und dass die beiden Songs nicht die letzten sein werden, die seine Schulklassen zu hören bekommen, ist für ihn auch klar: »Bis zum Ende des Jahres wird man definitiv noch den einen oder anderen Raulito-Song zu hören bekommen«, verspricht er.

Mittlerweile nimmt die Musik einen großen Teil in seinem Leben ein: »Ich habe mich explizit dazu entschlossen, diesen Weg einzuschlagen und bis zum Ende zu gehen.« Man kann also gespannt sein. Vielleicht tauscht Raulito Del Sol eines Tages das Lehrerpult vollständig gegen die Bühne.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare