Wölfe in Hessen
+
Ein Wolf läuft durch ein Freigehege.

Wolf in Hessen

Weidetierhalter demonstrieren heute in Gießen – Sorgen wegen Wölfen

Landwirte und Weidetierhalter demonstrieren am Montag (25.10.21) in Gießen, um auf ihre Nöte im Zusammenhang mit Wölfen in Hessen aufmerksam zu machen.

Gießen – Landwirte und Weidetierhalter sorgten sich zunehmend um die Sicherheit ihrer Weidetiere, teilte dazu der Hessische Bauernverband mit. Ein Sprecher ging vorab von etwa 500 Teilnehmern bei der Demonstration aus. Anlass dafür ist nach Verbandsangaben ein Treffen der Arbeitsgruppe „Wolf in Hessen“, das ebenfalls für Montag terminiert ist.

Landwirte und Weidetierhalter demonstrieren in Gießen: Wölfe sind nach Hessen zurückgekehrt

In Hessen gibt es einen Wolfsmanagementplan und ein Wolfszentrum. Damit will das Land Konflikte rund um das Raubtier vermeiden. Ziel sei es, mit größtmöglicher Aufklärung und Unterstützung der Weidetierhaltung „die Rückkehr des Wolfes transparent und tragbar für alle zu gestalten“, erklärte Umweltministerin Priska Hinz (Grüne) dazu Anfang Mai.

Einige wenige Wölfe sind mittlerweile in Hessen sesshaft geworden. Zuletzt wurden im September zwei Wölfe im Werra-Meißner-Kreis gesichtet, wobei zunächst unklar war, ob es sich um bereits bekannte Tiere handelte. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare