Fast 70 000 Euro

Sieben Vereine erhalten Geld für Digitalisierung

  • VonRedaktion
    schließen

Gießen (pm). Digitalministerin Kristina Sinemus hat Förderbescheide über insgesamt 69 386 Euro aus dem Programm »Ehrenamt digitalisiert!« an sieben Vereine in Stadt und Kreis Gießen übergeben, um den digitalen Wandel in ehrenamtlichen Organisationen zu unterstützen. 15 000 Euro gab es für die TSG Blau-Gold Gießen, 12 320 Euro für die Segelfliegergruppe Steinkopf Pohlheim, 12 065 Euro an Pro Familia Gießen, 9 268 Euro an den Förderverein für seelische Gesundheit Gießen, 7 523 Euro an das H2T-HinterHofTheater (Hungen), 7 000 Euro an den Kinderschutzbund Gießen sowie 6 210 Euro an die Musik- und Kunstschule Grünberg.

»Sie tragen mit Ihrem ehrenamtlichen Einsatz ganz entscheidend zur Stärkung des gesellschaftlichen Miteinanders und zur Aufrechterhaltung des Vereinslebens bei. Dabei möchten wir Sie als Land bestmöglich unterstützen«, sagte Sinemus.

Die TSG Blau-Gold Gießen will mit dem Fördergeld einen Vereinsraum für professionelle Onlinesitzungen herrichten, damit künftig Vorstandssitzungen, Mitgliederversammlungen oder Gruppentreffen per Stream durchgeführt werden können. Der Pro Familia Ortsverband Gießen will die Zusammenarbeit mit dem ehrenamtlichen Vorstand, der Arbeitgeberfunktionen ausübt, digitalisieren und damit vereinfachen. Auch der Förderverein für seelische Gesundheit plant, seine Vorstands- und Mitgliederversammlungen zu digitalisieren, ebenso wie die Schulung der Ehrenamtlichen. Ferner soll ein geschützter Zugriff auf gemeinsam genutzte Daten die Sicherheit erhöhen. Der Orts- und Kreisverband Gießen des Kinderschutzbunds will eine Datenbank einführen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare