Wort zum Sonntag

Selbstgespräch mit Gott an der Seite

  • vonRedaktion
    schließen

Hand aufs Herz: Wann haben Sie das letzte Mal mit sich selbst gesprochen? Mach ich nicht, denken Sie sich gerade? Menschen, die im Gespräch mit sich selbst sind - da muss doch etwas merkwürdig sein…? Zeichen von Einsamkeit, Zeichen von Merkschwächen...

Und doch - Psychologen sind sich seit Jahren einig: Selbstgespräche helfen uns, z.B. das eigene Handeln zu reflektieren, aber auch, uns zu motivieren, ja, uns mitunter selbst Ängste zu nehmen. Mehr noch: Ohne Selbstgespräch kein Denken, keine Konzentration.

Was Bamberger Forscher auch herausgefunden haben: Wir alle sind von Beginn an mit uns im Gespräch, ohne dass die meisten das richtig merken. Ein offenbar in uns ganz verborgenes Reden-Müssen, das sich vor allem dann seinen Weg bahnt, wo unser Leben jäh Grenzen erfährt, erschüttert wird. Und seit dem Corona-Lockdown ist das Leben vieler Menschen erschüttert. Wirtschaftliche Erschütterungen. Vereinsamende Erschütterungen. Lebensbedrohliche, ja, auch tödliche Erschütterungen. Wie wird es weitergehen? Weshalb das alles? Warum ich? Erschütterungen, die sich in der nächsten Zeit ganz gewiss auch nicht mehr in ein vormals Normales "weglockern" lassen.

Die biblischen Beter kennen diese Erschütterungen - aber auch den Mut, die Hoffnung, die ihnen in ihrem Klagen widerfährt, die ihnen in ihrem Reden-Müssen widerfährt. Ein Vertrauen in das uns ganz Verborgene hinein. "Gelobt sei Gott, der mein Gebet nicht verwirft noch seine Güte von mir wendet." Dieser Vers stammt aus dem 66. Psalm und begleitet uns die kommende Woche, die ganz im Zeichen des Bittens, des Betens steht. Das Selbstgespräch - es ist hier Selbstbegegnung und Gottesbegegnung gleichermaßen. Darum: Achten Sie einmal auf Ihre Selbstgespräche: Vielleicht sind Sie ja längst im Gebet, längst im Gespräch mit Gott, ohne es je richtig gemerkt zu haben. Bleiben Sie behütet.

Christian Stiller

Ev. Kirchengemeinden Ettingshausen, Harbach und Hattenrod

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare