+
Ehrungen beim TSV Allendorf/Lahn. FOTO: PM

Seit 70 Jahren Mitglied

  • schließen

Gießen(pm). Zu ihrer Jahreshauptversammlung hatten sich die Mitglieder des TSV Allendorf/Lahn versammelt, um auf das vergangene Jahr zurückzublicken, der Verstorbenen aus den eigenen Reihen mit einer Schweigeminute zu gedenken und einen neuen Vorstand zu bestimmen. Wesentlicher Bestandteil der Versammlung war zudem die Ehrung langjähriger Vereinsmitglieder.

Unter den zahlreichen Würdigungen gemäß verschiedener Jahresabstufungen stach ein Jubilar hervor: Für 70 Jahre Vereinsmitgliedschaft erhielt Horst Keiner eine besondere Ehrung. Dass solcherlei langjährige Mitgliedschaften keine Selbstverständlichkeit mehr seien, stellte die Vorsitzende des Vereins, Kerstin Lefèvre, fest und diagnostizierte einen Mentalitätswandel, der sich vollzogen habe. Demnach kündigten viele Mitglieder dem Verein nach ihrer aktiven Spielerzeit die Treue auf, was nicht nur den TSV vor Herausforderungen stelle. Umso erfreulicher sei es, dass die eigene Mitgliederzahl mit rund 785 Personen zum Jahresende stabil geblieben sei.

Für 25 Jahre wurden Susanne Maus, Christina Hagedorn, Katja Eisenhut, Kristin Meinhardt, Maurice Luh, Edgar Volk, Alexander Scheer und Christopher Koop geehrt. Für 40 Jahre Vereinstreue wurden Monika Bading, Ilse-Marie Weiß, Katja Krombach, Jens Brauckhoff, Prof. Dr. Klaus Kramer, Steffen Wallendorf, Dr. Michael Weiß, Andreas Keiner und Markus Luh ausgezeichnet. Seit 50 Jahren Mitglied im TSV sind Marion Viehmann, Dietmar Schäfer und Bodo Ferber.

Zahl der Mitglieder stabil

In ihrem Bericht befand Lefèvre weiterhin, dass die Umbenennung der Mehrzweckhalle in "Sport- und Kulturhalle" positive Folgen gezeitigt habe. So sei es zu einer Kooperation mit der Kleebachschule gekommen. Außerdem habe die Umbenennung Auswirkungen auf die Nutzungszeiten und den eigenen Trainingsbetrieb gehabt. Ferner habe man durch Wettbewerbe, Ausschreibungen und Sponsoren Geld- und Sachpreise erhalten, durch die neue Trainingsanzüge und Trikots angeschafft werden konnten.

Die Vorstandswahl brachte eine Besetzung des seit Jahren vakanten Postens des 2. Vorsitzenden. Diesen hat nun Volker Krahl inne. Keine Veränderungen gab es bei den Positionen der 1. Kassenwartin und der stellvertretenden Schriftführerin, die weiterhin von Silvia Felde und Bärbel Keiner ausgeübt werden. Katja Zeizinger rückt neu als Beisitzerin auf, gemeinsam mit Christel Hanitsch, die in diesem Amt verbleibt. Nun sind alle Vorstandsposten wieder vergeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare