Seebrücke-Demo für Geflüchtete

  • vonRedaktion
    schließen

Gießen(pm). Menschenrechte gelten auch und gerade in Krisenzeiten. Trotzdem seien mehrere Zehntausend Menschen aktuell weiter gezwungen, unter unwürdigsten Bedingungen und bei miserabler Hygiene in Flüchtlingslagern (etwa Moria) auf den griechischen Inseln und an der griechischen Grenze auszuharren, schreibt der Verein Seebrücke. Die Situation flüchtender Menschen sei desaströs, viele ertränken im Mittelmeer.

Seebrücke will trotz Corona-Einschränkung am morgigen Samstag, 9. Mai, in Gießen mit Schildern und Plakaten ihren Forderungen nach besseren Bedingungen für Flüchtlinge Ausdruck verleihen. Natürlich mit Abstand und Mund-Nasen-Schutz. Start ist um 12 Uhr am Kugelbrunnen. Am Elefantenklo wird gewendet und zurückgegangen. Ende der Veranstaltung ist um 14 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare