Ein Auto bleibt nach dem Zusammenstoß auf dem Dach liegen.
+
Ein Auto bleibt nach dem Zusammenstoß auf dem Dach liegen.

Unfall

Schwerer Unfall am Gewerbegebiet Gießen-West

  • vonConstantin Hoppe
    schließen

Eine Schwerverletzte und ein hoher Sachschaden sind das Resultat eines Unfalls am Gewerbegebiet Gießen-West. Die Unfallursache gibt Rätsel auf.

Eine 50-Jährige Frau wurde am Samstagnachmittag bei einem Verkehrsunfall am Gewerbegebiet Gießen-West schwer verletzt.

Die 50-Jährige Solmserin war Beifahrerin eines 52-Jährigen in einem Renault. Aus noch ungeklärten Gründen kollidierte ihr Fahrzeug um 14:50 Uhr im Kreuzungsbereich Gottlieb-Daimler-Straße/Heuchelheimer Straße mit einem Hyundai. Durch die Wucht des Aufpralls überschlug sich der Renault und blieb auf dem Dach liegen. Die 50-Jährige wurde im Pkw eingeklemmt und musste von der Feuerwehr aus dem Auto befreit werden. Der Fahrer des Renault erlitt leichte Verletzungen, die 49-Jährige Fahrerin des Hyundai blieb unverletzt. Im Hyundai saßen zwei Kinder: Ein elfjähriges wurde leicht verletzt, das 16-jähriges Kind blieb unverletzt.

Trotz Einbeziehung eines Gutachters konnte der genaue Hergang noch nicht ermittelt werden. Beide am Unfall beteiligten Fahrer sagten, die Ampelanlage hätte ihnen "Grün" angezeigt. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf 13 000 Euro. Weil der Verkehr umgeleitet werden musste, kam es zu Staus. Erst gegen 18 Uhr konnte die Fahrbahn wieder freigegeben werden.

17 Einsatzkräfte der Gießener Berufsfeuerwehr sowie der Freiwilligen Feuerwehr Gießen-Mitte waren im Einsatz. Für Ärger sorgte das Verhalten einiger Verkehrsteilnehmer: "Anfangs sind einige Autofahrer mitten durch die Unfallstelle gefahren", berichtet Einsatzleiter Kersten Nette.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare