Schunk-Stiftung fördert sechs junge Menschen

  • vonRedaktion
    schließen

Gießen(pm). Sechs junge Frauen und Männer, Ehemalige und Studenten der Technischen Hochschule Mittelhessen, dürfen sich über den Ludwig-Schunk-Preis freuen. Er wurde ihnen für herausragende Studienleistungen und ehrenamtliches Engagement zuerkannt. Am Sitz der Schunk Group in Heuchelheim haben sie die mit je 1000 Euro dotierte Auszeichnung entgegengenommen.

Die diesjährigen Preise gingen an Masterstudent Christoph Nils Schäfer (Gießen), Masterstudent Dennis Domladovac (Laubach), Softwareentwickler Fabian Geisler (Gießen), Nachwuchs-Ingenieurin Nicole Liersch, Produktmanagerin Gunda Baumann und Projektmanagerin Lena Wolf. Sie sind bereits in der Industrie berufstätig oder absolvieren zurzeit nach ihrem Bachelorabschluss noch ein Masterprogramm an der THM.

"Der Schunk-Preis setzt ein Zeichen, dass Leistungsbereitschaft, hervorragende Abschlüsse und ehrenamtliches Engagement vereinbar sind und belohnt werden", sagte Gunthard Sommer, Vorstandsvorsitzender der Ludwig-Schunk-Stiftung. Um den Preis können sich die jahrgangsbesten Absolventen der Gießener und Friedberger Fachbereiche der THM bewerben, die Studienprogramme in Elektrotechnik, Maschinenbau, Wirtschaftsingenieurwesen und Betriebswirtschaft anbieten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare