+

Schulz-Stiftung spendet 10 000 Euro an Modus Vivendi

  • vonRedaktion
    schließen

Gießen(pm). Die Margarete und-Alfred-Schulz-Stiftung hat für das Präventionsprojekt "Verrückt? - Na und!" der Stiftung "Modus Vivendi" Gießen 10 000 Euro gespendet. Gefördert werden damit die Organisation und Durchführung von Projekttagen an Gießener Schulen, die mit Schülerinnen und Schülern klassenweise thematisieren, was seelische Gesundheit bedeutet, was jeder selbst dazu beitragen kann, wie Krisen entstehen und wo Hilfe angeboten wird, wenn solche auftreten. Die Projekttage können auch von Ausbildungsbetrieben angefragt werden. Im Foto die Scheckübergabe mit (v. l.) Dieter Wacker (Vorstandsvorsitzender Stiftung "Modus Vivendi"), Andreas Bein (Geschäftsführung "Modus Vivendi"), Andrea Weiland (Projektkoordinatorin "Verrückt? Na und!", Gießen), Ulrike Büger (Vorstandsvorsitzende Margarethe -und-Alfred-Schulz-Stiftung), Beate Schott (Geschäftsführung Schulz-Stiftung).

Weitere Informationen im Internet: stiftung-modus-vivendi.de, Kontakt zum Büro der Stiftung: 06 41/55 92 616, E-Mail: kontakt@stiftung-modus-vivendi.de. FOTO: PM

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare