Marburger Straße

Schüsse an der Tankstelle

  • vonRedaktion
    schließen

Gießen(pm). Gleich mehrere Schüsse hörten Zeugen am Mittwochabend gegen 23.40 Uhr vor einer Tankstelle in der Marburger Straße. Sie verständigten die Polizei. Nach ersten Erkenntnissen hatte ein Mann offenbar auf einen Hochdruckreiniger geschossen und war anschließend mit einem grauen Kleinwagen geflüchtet. Die Polizei traf an der Tankstelle zudem auf einen 28-jährigen Mann aus Gießen, der einen Schuss in die Luft abgegeben haben soll. Eine Waffe hatte er selbst nicht dabei; er gab an, die Waffe des Flüchtigen genutzt zu haben. Im Zuge der Fahndung nahmen die Polizisten wenig später einen 53-Jährigen aus einer Landkreisgemeinde in seiner Wohnung fest. Der alkoholisierte Mann machte keine Angaben, doch die Beamten fanden bei ihm einen Perkussionsrevolver. Für diese Waffe konnte der Verdächtige keine waffenrechtliche Erlaubnis vorlegen. Es besteht der Verdacht, dass er nach den Schüssen im alkoholisierten Zustand mit dem Auto nach Hause gefahren war. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen kam der Mann wieder auf freien Fuß.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare